Retroshare

    April
    24

     

    "Retroshare unter OpenSuse"

     

     

    Wer chattet nicht im Internet oder tauscht Daten aus. Jedoch erfolgte dies bisher immer unter der Oberhoheit von irgendwelchen Datenkraken welche nur ein Ziel haben: Daten sammeln.

    Damit sollte jetzt Schluß sein. Wir können über eine verschlüsselte Leitung Chatten, Daten austauschen und vieles andere mehr, ohne das sich ein Server dazwichenschalten muss.

    Wie das geht? Das kleine Programm heißt "Retroshare" und verspricht eine private und sichere, dezentralisierte Kommunikation.

    Warum Retroshare?

    RetroShare benutzt keinen Server, was bedeutet, dass kein Server Ihre Daten sieht. Ein Nachrichtenserver, wie sicher er auch immer ist, stellt ein potentielles Datenleck bei einem Hackerangriff dar. Dieses Risiko eliminiert Retroshare komplett, ohne zusätzliche Kosten.

    RetroShare verschlüsselt alle Verbindungen, jeder Teil der Daten ist von Anfang bis Ende der Verbindung verschlüsselt. Im Unterschied zu anderen Produkten wird keine selbsprogrammierte schwache Verschlüsselung verwendet. Retroshare benutzt eine spezielle Version des Industriestandards OpenSSL, die auch von Banken und anderen Organisationen als vertrauenswürdig eingestuft wird.

    (Quelle:Retroshare)

     

    Retroshare gibt es für Windows, Mac und Linux. Allerdings als Installationsdatei unter Linux nur für Ubuntu und Debian. Der Rest soll kompilieren. Vor allem ist unter OpenSuSe auf den ersten Blick gar nichts zu finden.

    Deshalb möchte ich den OpenSuSe-Usern eine Anleitung geben, wie sich Retroshare über Yast hinzufügen läßt.

     

    Wir brauchen erst einmal ein Paket-Repositorie, das Retroshare beinhaltet. Das zu finden war gar nicht so einfach.

     

    Es handelt sich hierbei um das Repo von AsamK. Wie fügen wir dieses nun hinzu?

     

    Erst mal öffnen wir unter Yast die Software-Repositories-Verwaltung.

     

    Klicken auf Hinzufügen und URL angeben.

     

    Dort fügen wir folgendes ein:

     

    Name: AsamK:Retroshare

     

    URL: http://ftp.cs.pu.edu.tw/Linux/OpenSuse/repositories/home:/AsamK:/RetroShare/openSUSE_12.1/

     

    Aktualisieren und OK

     

    Wo finde ich Retroshare nun? Unter Yast, Software installieren, Anzeigen, Installationsquellen, AsamK:Retroshare. Der Rest dürfte bekannt sein.

     

    Getestet mit OpenSuSe 12.1.

     

    Viel Spaß mit Retroshare, zu finden Unter diesem Link

 

 

Navigation

Links